Hier finden Sie uns

 

hahne ServiceCenter

Linda Schimmels

Losheimer Str. 6

54611 Scheid

 

So erreichen Sie uns

 

Tel.: 0 65 57 / 90 01 49

Fax: 0 65 57 / 90 02 38

Mail: schimmels@t-online.de

Mittlere bis hohe Salz- und Feuchtebelastung

WTA Sanierputz-Systeme mit Abdichtung

Lässt sich eine Außenabdichtung nicht durchführen, ist die Abdichtung von innen eine echte Alternative. Auch bei hohen Durchfeuchtungs- und Versalzungsgraden oder nachdrückender Feuchtigkeit verspricht eine Innenabdichtung Erfolg. Gerade bei einer höherwertigen Nutzung ist eine
zuverlässige Abdichtung unabdingbar. Das WTA-Merkblatt „Nachträgliches
Abdichten erdberührter Bereiche“ gibt hierzu ausführlich Hilfestellung. Für die Ausführung stehen Produktsysteme zur Verfügung, die sich seit Jahrzehnten bewährt haben.


Schadensbilder

  • Salz- und feuchtebelastete Wände
  • Die Wände sind feucht, Wasser drückt auf das Mauerwerk
  • Putz fällt ab


Anwendungsfälle

  • Alternative zur Außenabdichtung
  • Hochwertige Nutzung
  • Undichtigkeit


Voraussetzungen

  • Höhe der Salz- und Wasserbelastung ist bekannt
  • Funktionsfähige Horizontalsperre ist vorhanden
  • Ein Sanierungs- und Abdichtungskonzept wurde unter Berücksichtigung der vorhandenen Daten erarbeitet.

So wird‘s gemacht:


1. Putz bis 80 cm über der Schadenzone entfernen.


2. Estrich min. 25 cm vom abzudichtenden Wandbereich entfernen.


3. Waagerechte Fuge im Boden-/Wandbereich aufstemmen.


4. Mürbe und salzbelastete Fugen 20 mm tief auskratzen.


5. Fläche grundieren mit INTRASIT® Aquarol 10A.


6. Fugen und Fehlstellen mit wasserdichtem Verschluss INTRASIT® SM 54Z ausbilden.


7. Hohlkehle mit INTRASIT® SM 54Z einbauen.


8. Bei Bedarf vorhandene Fließstellen mit INTRASIT® Rasant 55Z schließen.


9. Egalisieren des Untergrundes mit INTRASIT® SM 54Z.


10. Bei Bedarf: Auftrag der Salzsperre INTRASIT® SP 10A.


11. Abdichten der Wandflächen mit INTRASIT® DS1 54Z und INTRASIT® VK 10A als Schlämmfolgen in min. 2-maligem Wechsel.


12. Haftspritzbewurf mit INTRASIT® VS-WTA 54Z netzförmig.


13. Verputzen der Fläche mit INTRASIT® SanUno 54Z oder INTRASIT®  SAP-WTA 54Z.


14. Sollte ein Feinputz gewünscht sein, so wird der weiße, filzbare INTRASIT® FP 54Z aufgetragen.


15. Für die farbliche Gestaltung steht die Silikatfarbe VESTEROL® SF 10A
sowie bei stark schimmelgefährdeten Umgebungsbedingungen INTRASIT® SE-SF 70A zur Verfügung, die mit normalen Abtönfarben eingefärbt werden können.


16. Estricharbeiten je nach Aufbau des Estrichs.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© hahne ServiceCenter